SIA-Veranstaltungen im Swissbau Focus

Mit seiner Vision eines zukunftsfähig gestalteten Lebensraums von hoher Qualität verknüpft der SIA seit über hundert Jahren die Aufgaben der Planenden mit den Ansprüchen der Gesellschaft an den Lebensraum. Daraus ergibt sich ein disziplinübergreifendes Verständnis für Baukultur – entlang den Pfeilern der Nachhaltigkeit, Umwelt, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur.

Im Swissbau Focus – der Netzwerk- und Veranstaltungsplattform der Swissbau – bringt der SIA die drängendsten Themen im Bereich Baukultur mit fünf Hauptanlässen auf die grosse Bühne. Die fünf Anlässe gehen Herausforderungen und Lösungsansätzen der Nachhaltigkeit auf den Grund: vom Klimawandel über die Digitalisierung und die Beschaffung bis zur Gestaltung. Neben seinen Hauptevents gestaltet der SIA zahlreiche Anlässe in Partnerschaft mit Bundesämtern und Branchenverbänden. Die vollständige Übersicht findet sich hier.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist mit einem gültigen Messeticket gratis, eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Jahr 1: Das neue Beschaffungsrecht

Im Januar 2022 wird das revidierte Bundesgesetz über das öffentliche Beschaffungsrecht (BöB) ein Jahr in Kraft sein. Die Veranstaltung zieht Bilanz und geht der Frage nach, wie sich die neuen Vergabekriterien in der Praxis verbreiten. Unter der Moderation von Laurindo Lietha (Fachspezialist Ordnungen/Beschaffung SIA) diskutieren Laurens Abu-Talib (Leiter Politik usic), Anna Suter (Vorstandsmitglied SIA), Erol Doguoglu (Präsident der Konferenz der Kantonsbaumeister/Innen und Kantonsarchitekt/Innen) und Cristina Schaffner (Direktorin Bauenschweiz).
Dienstag, 18. Januar 2022, 14 – 15 Uhr, Swissbau Arena
Weitere Informationen und Anmeldung

 

Beim Planen den Rückbau mitplanen: zirkular und remontabel

Klimawandel und Ressourcenknappheit führen dazu, dass der Bausektor sich auf die Kreislaufwirtschaft umstellen muss. Um die Weiternutzung von Bauteilen in Zukunft zu vereinfachen, muss so geplant werden, dass Baumaterialien oder ganze Bauteile später weiterverwendet werden können. Unter der Moderation von Adrian Altenburger (Vizepräsident SIA) diskutieren Barbara Buser (Partnerin Baubüro in situ), Dr. Peter Richner (stellvertretender Direktor der Empa) und Thomas Rau (Co-Founder der Plattform «Madaster»).
Mittwoch, 19. Januar, 11 – 12 Uhr, Swissbau Arena
Weitere Informationen und Anmeldung

 

Focus Night: Überleben und Schönheit – ein Widerspruch?

Für viele bedeutet Nachhaltigkeit vor allem Klimaschutz. Anderen geht Design über alles. Immer mehr aktuelle Initiativen versuchen nun, diesen Konflikt zu überwinden und «Überleben» und «Schönheit» zusammenzubringen. Wie sehen planerische Lösungen aus, welche das Netto-Null-Ziel bis 2050 und gute Gestaltung miteinander verbinden? Und wo kommt die Versöhnung der beiden Ziele an ihre Grenzen? Unter der Moderation von Dr. Claudia Schwalfenberg (Leiterin Fachbereich Politik und Verantwortliche Baukultur SIA) diskutieren Peter Dransfeld (Präsident SIA), Ron Edelaar (Architekt, Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten), Daniel Meyer (Vizepräsident SIA) und Prof. Dr. Oya Atalay Franck (Direktorin Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen).
Mittwoch, 19. Januar, 17-18.15 Uhr, Swissbau Arena, im Anschluss Apéro in der SIA-Lounge
Weitere Informationen und Anmeldung

 

Hitze, Regen und Gewitter – integrale Lösungen bei Neu- und Umbauten

Bereits heute stellt der Klimawandel die Planung vor neue Herausforderungen. Mehr Hitzewellen und Starkregenereignisse verlangen sowohl bei der Planung neuer als auch bei der Anpassung bestehender Gebäude nach neuen Lösungen. Wie lassen sich Chancen heute schon in der Planung nutzen und Risiken angemessen reduzieren? Unter der Moderation von Dörte Aller (Verantwortliche Klima/Naturgefahren SIA) diskutieren Peter Dransfeld (Präsident SIA), Gerhard Zweifel (Projektleiter SIA-Pilotprogramm Anpassung an den Klimawandel Projekt A.15 «aktuelle Klimadaten für Bauplanende»), Claudio Hauser (Mitglied Kommission SIA 261 und Bereichsleiter Naturgefahren GVZ Gebäudeversicherung Kanton Zürich (GVZ)) und Cordula Weber (Projektleiterin der Publikationen «Hitze in Städten» und «Regen im Siedlungsraum», StadtLandschaft GmbH). Veranstaltungssprache ist Deutsch, es wird eine Synchronübersetzung auf Französisch angeboten.
Donnerstag, 20. Januar, 11 – 12 Uhr, Swissbau Arena
Weitere Informationen und Anmeldung

Die Veranstaltung ist Teil des Naturgefahrentages der Plattform «Schutz vor Naturgefahren», welche die wichtigen Akteure im Bereich Gebäudeschutz vereint. Eine Übersicht der Veranstaltungen des Naturgefahrentages am Swissbau Focus ist hier aufgeführt.

Digital Construction – Wirtschaft, Bildung und Normen

Der Prozess des Planens, Bauens und Bewirtschaftens von Bauwerken und Immobilien ist zunehmend digitalisiert. Die Baubranche ist national und global Lieferantin und Konsumentin von Daten und Prozessen über fast alle Bereiche menschlicher Aktivitäten. Die während Planung, Bau und Nutzung von Bauwerken anfallenden Daten sollen soweit möglich und sinnvoll für alle zugänglich und nutzbar gemacht werden. Zusammen mit der Branche wird eine übergeordnete Strategie dazu erarbeitet und im Anschluss die Zugänglichkeit und die Verfügbarkeit in geeigneten Methoden und Gefässen sichergestellt. Unter der Moderation von Birgitta Schock (Vorstandsmitglied SIA und Präsidentin SIA-Fachrat Digitale Transformation) diskutieren Cristina Schaffner (Direktorin Bauenschweiz), Dr. Mario Marti (Geschäftsführer usic) und Michel Bohren (Vorsitzender der Geschäftsleitung Schweizerische Zentralstelle für Baurationalisierungen (CRB)).
Freitag, 21. Januar, 9.30 – 10.30 Uhr, Swissbau Arena
Weitere Informationen und Anmeldung