SIA 2061 Batteriespeichersysteme in Gebäuden

Unser elektrisches Energiesystem befindet sich in einem grundlegenden Wandel: Die Energieversorgung wird immer dezentraler und stärker vernetzt, die Rollen von Erzeugung, Verbrauch und Betrieb werden neu besetzt, gesetzliche Rahmenbedingungen werden angepasst und neue Technologien halten Einzug in Gebäude und Areale. Batteriespeichersysteme sind eine solche Technologie. Immer mehr Eigentümer setzen Speichersysteme in Gebäuden ein, z. B. zur Eigenverbrauchsoptimierung, zur Netzanschlussoptimierung oder für den Betrieb bei Netzausfall (Backup). In Zukunft könnten auch vermehrt Batterien aus Elektrofahrzeugen als Second-Life-Anwendung in Gebäuden zum Einsatz kommen. Das Merkblatt SIA 2061 zeigt Architekten und Planern den zweckmässigen, sicheren und ökologischen Einsatz von Speichersystemen auf. Es schafft Planungssicherheit und dient als Werkzeug für die Verständigung.

Programm

  •     Einordung des Merkblatts SIA2061 in die Normenlandschaft
  •     Wichtige Begriffe und Definitionen
  •     Einsatzgebiete
  •     Betreibermodelle / Betriebsweisen / Systemaufbau / Projektierung / Ausführung / Inbetriebsetzung und Übergabe / Rückbau
  •     Praxisbeispiele

Ziel

  •     Sie kennen den aktuellen Wissenstands über Batteriespeichersystemen in Gebäuden und können diesen in der Praxis anwenden
  •     Sie kennen die technischen, baulichen und regulatorischen Randbedingungen
  •     Sie werden befähigt, Eigentümer in den Bereichen Beratung, Planung und Umsetzung von Batteriespeichersystemen in Gebäuden zu unterstützen      

Zielpublikum

  •     Architektinnen/Architekten in der Bauberatung
  •     Planende in der Rolle als Generalistinnen/Generalisten
  •     Gebäude-Investierende

 

Datum: 19.11.2021
Zeit: 11 – 12 Uhr
Ort: Webinar (Zoom)
Kosten: Firmenmitglied: CHF 80.–
Einzelmitglied: CHF 95.–
Nicht-Mitglied:
CHF 110.–

 

Für Fragen steht Ihnen das SIA inForm Team via E-Mail gerne zur Verfügung.